MGK

Integriertes Graduiertenkolleg

PI(s): Prof. Dr. Doreen Georgi

Erfolgreich Promovierende und Postdocs werden automatisch Mitglieder des MGK (Integriertes Graduiertenkolleg). Primäres Ziel des MGK ist es, Doktoranden und Postdocs im SFB 1287 durch ein gemeinsames Qualifizierungsprogramm strukturierte Nachwuchsförderung anzubieten. Dazu verfolgt das MGK vier Hauptziele: (i) Unterstützung von Projektleitern und Doktoranden bei der Auswahl und Beratung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, (ii) Aufbau einer strukturierten Forschungs- und Ausbildungsumgebung für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler im SFB, (iii) Doktorandinnen und Doktoranden und Postdocs auf dem Weg zur selbstständigen Forschung und Karriereentwicklung und (iv) unterstützen die forschungs- und ausbildungsbezogene Vernetzung innerhalb des SFB 1287 und darüber hinaus.

Um diese Ziele zu erreichen, organisiert das MGK vielfältige Aktivitäten. Promovierende und ihre Betreuer werden durch jährliche Gremiensitzungen unterstützt. Diese dienen dazu, den Fortschritt des einzelnen Promotionsvorhabens abzubilden sowie das kommende Promotionsjahr zu planen. Darüber hinaus diskutiert und überprüft jeder Doktorand seine Fortschritte mit zwei unabhängigen PIs aus anderen SFB-Projekten.

Promovierende und Postdocs organisieren jährlich eine Projektwoche zur wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung sowie zur Vernetzung innerhalb des SFB. Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern wird die Möglichkeit geboten, an wissenschaftlichen Gesprächen, Karrieregesprächen und an einem speziell auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichteten Workshop-Angebot (z. Monatliche Treffen werden für MGK-Mitglieder organisiert, um sich untereinander zu vernetzen und mit dem MGK-Koordinator in Kontakt zu bleiben, der auch in einem monatlichen Newsletter relevante Neuigkeiten für das CRC bereitstellt. Um die Vernetzung innerhalb und außerhalb des SFB 1287 weiter zu unterstützen, können MGK-Mitglieder Fördermittel zur Realisierung von Kooperationsprojekten innerhalb des SFB und für kurzfristige Forschungsaufenthalte in Laboren außerhalb des SFB beantragen. Gefördert durch unsere Kurzzeitstipendien konnten wir in der ersten Förderphase elf internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler im SFB 1287 begrüßen.

Alle Doktoranden und Postdocs haben spezifische Aufgaben und Möglichkeiten innerhalb des MGK. Zu den Aufgaben für Promovierende gehören: Organisation und Teilnahme an jährlichen Projektwochen und einer Summer School, Erstellung der jährlichen Fortschrittsberichte, Teilnahme an mindestens drei Forschungskolloquien pro Jahr außerhalb des eigenen Projekts, Teilnahme an mindestens drei Promotionsverteidigungen im Rahmen der Kandidatur Zeit, Beteiligung an aufsuchenden Aktivitäten (zB Potsdamer Wissenschaftstage). Für Postdocs gehören zu den Aufgaben: Organisation und Teilnahme an den jährlichen Projektwochen und einer Summer School, Beteiligung an Vermittlungsaktivitäten (z. B. Potsdam Science Days). Die Möglichkeiten für Doktoranden und Postdocs umfassen die Teilnahme an verschiedenen Workshops und Seminaren, den Zugang zu Fördermitteln zur Einladung von Gästen und zur Durchführung von Kooperationen, Reiseförderung sowie die Organisation von Workshops und Veranstaltungen. Darüber hinaus ist das MGK das zentrale Forum für den (vertraulichen) Austausch, die Betreuung und die Vernetzung der Promovierenden und Postdocs in unserem Forschungscluster.

Weitere Informationen über die MGK-Struktur und ihre Möglichkeiten für ihre Mitglieder werden im MGK-Handbuch kommuniziert, das jeder erfolgreiche Kandidat erhält, und in einem Kick-off-Meeting zu Beginn der zweiten Phase ausführlich besprochen. Weitere Informationen über die MGK-Struktur und ihre Möglichkeiten für ihre Mitglieder werden im MGK-Handbuch kommuniziert, das jeder erfolgreiche Kandidat erhält, und in einem Kick-off-Meeting zu Beginn der zweiten Phase ausführlich besprochen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Anastasiya Dockhorn-Romanova (MGK-Koordinatorin) unter dockhornromanova@uni-potsdam.de.

MitarbeiterInnen

Bendezu-Araujo

Dr. Raul Bendezu-Araujo

Universität PotsdamCampus GolmDepartment LinguistikKarl-Liebknecht-Strasse 24-25, Haus 14, Raum 3.3214476 Potsdam

(+49) 331 977-203165 | 📧

Dockhorn-Romanova

Dr. Anastasiya Dockhorn-Romanova

Universität PotsdamCampus GolmDepartment LinguistikKarl-Liebknecht-Strasse 24-25, Haus 14, Raum 3.3214476 Potsdam

(+49) 331 977-2573 | 📧

Georgi

Prof. Dr. Doreen Georgi

Universität PotsdamCampus GolmDepartment LinguistikKarl-Liebknecht-Strasse 24-25, Haus 14, Raum 3.3314476 Potsdam

(+49) 331 977-2968 | 📧 | 🔗 | 🔗

News

6. Summer School on Statistical Methods for Linguistics and Psychology

Ziel der Sommerschule ist eine umfassende Ausbildung in Theorie und Anwendung der Statistik mit besonderem Fokus auf das lineare gemischte…

Workshop: Grundlagen Künstlicher Neuronaler Netze / Deep Learning

Der SFB1287 der Universität Potsdam lädt interessierte Linguistikwissenschaftler zu einem kostenlosen Workshop ein. Dieser 2-tägige Workshop bietet einen Einblick in…